Weiter          Zurück          Home          Inhalt Kenya

 

Tagesausflug Shimba Hills :

              

Hügelige Landschaften, Buschsavannen, dichter Wald und Wasserfälle verzaubern den Besucher in diesem National Reserve. Das Schutzgebiet von Shimba Hills ist 320 qkm groß und gibt den sehr seltenen Pferde- und Rappenantilopen Lebensraum. Elefanten, Büffel, Giraffen, Geparden, Leoparden, aber auch viele andere Kleinsäugetiere sind in diesem Safariparadies unweit der Küste zu entdecken. Sie werden mit einem bewaffneten Ranger/-in einen Spaziergang (ca.40 Min.) zu einem traumhaften Wasserfall machen. Hier können Sie mit Glück Leoparden entdecken. Frischer Kot und Fußspuren im roten Sand zeigen ihre Fährte.

Minimum 2 Personen, 98 Euro pro Person / ab 4 Personen, 70 Euro pro Person

 

Tagesausflug Malindi und Ruinen von Gedi :

              

Abfahrt ist vom Hotel aus um 7 Uhr 30. Die Fahrt führt nach Malindi mit Zwischenstopp bei den Sisalplantagen und von dort aus zu den « Ruinen von Gedi. » Hier werden Ihnen in die letzten Überreste eines einst prächtigen Palastes gezeigt. Diese Führung von zerfallenen Moscheen und Grabanlagen ist äußert interessant und spannend. Mehrmals scheint die Stadt verlassen und wieder besiedelt worden zu sein. Man wird Ihnen hier auch die Bedeutung der riesigen und uralten Baobabs erklären. Weiter geht's in den « Arabuko Sokko Forest. » Dieser einstmals gigantische Küstenwald ist heute gerade mal 400qkm groß und Lebensraum seltener und bedrohter Kleinsäugetiere, Vögel und Insekten. Selten kann man hier sogar Elefanten entdecken. Der nächste Punkt den Sie anfahren werden ist eine Schlangenfarm. Sie beherbergt 200 Schlangen und etwa 30 Arten. Zum Mittagessen sind Sie im Scorpion Hotel. Nach dem Essen werden Sie vieles über die « Giriama, » die hier ansässige Bevölkerung erfahren und deren Tanz und Traditionen verfolgen können. Nach einer Stadtrunde durch « Malindi » endet der Tag zwischen 17 und 18 Uhr.

Minimum 2 Personen, 95 Euro pro Person / ab 4 Personen, 75 Euro pro Person

 

Tipps zu Tagesausflügen und Sehenswürdigkeiten Mombasas von uns :

 

Ausflug zum « Ngomongo Village »

              

Wer genug hat von Strand und Pool, sollte sich die zweistündigen, geführten Tour durch das Ngomongo Dorf unbedingt ansehen. Mit dem « TukTuk » gelangen sie in etwa einer Viertelstunde vom Hotel aus dorthin. Bitten Sie Ihren Fahrer, Sie nach zwei Stunden wieder abzuholen! Traditionelle Wohnbereiche von 5 verschiedenen Stämmen, werden ihnen « hautnah » gezeigt und erklärt. Sie lernen Wohnbereiche, Sitten und Gebräuche und deren Dorfalltag kennen. Egal ob Sie bei den Mijikenda, Massai, Kikuyu, Kalenjin oder Luo sind, überall werden Sie aufgefordert zu musizieren, Mais zu mahlen, zu tanzen oder Bogen zu schießen. Hier können Sie Kenia erleben, erlaufen, und lebendig erfühlen. Die Tour endet mit traditionellen Tänzen. Wer Lust hat, tanzt mit!

Eintrittspreis für Erwachsene 850/- Ksh. Etwa 8,50 Euro

 

Besuch in « Mamba Village »

              

Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene, ist der Besuch in der Krokodilfarm mit 10 000 Reptilien, Aquarien und Orchideen ein Ausflug wert. Vielleicht machen Sie diesen Besuch am späten Nachmittag, denn so können Sie die große « Fütterung » miterleben. Wer mag, kann im Park im Spezialitätenrestaurant ein zartes Stück Krokodilfleisch kosten. Kehle und Schwanz gehören zu den zartesten Stücken. Die jungen, frisch geschlüpften Krokobabys können angefasst werden. Aber Aufpassen, die schnappen schon gut zu. Übrigens: Nilkrokodile können bis zu 6 m lang werden. Die Lebenserwartung dieses Reptils sind 100 Jahre. Trotz ihrer bis zu 1000 kg Körpergewicht, reagieren sie, wenn sich eine Beute nähert, blitzschnell.

Eintrittspreis für Erwachsene 700/- Ksh. Etwa 7 Euro

 

Akamba Handicraft Cooperative :

         

Die 1975 gegründete Kunsthandwerk-Kooperative (auch bekannt als Akamba Woodcarver) erlaubt es den 4000 Künstlern vom Volk der « Kambas » Ihr Einkommen mit handgeschnitzten Figuren zu bestreiten. Aus Mahagoni, Teak, Jacaranda und Ebenholz entstehen kunstvoll angefertigte Elefanten, Giraffen, Löwen und andere Tiere Afrikas. Aber auch Schlüsselanhänger, Brieföffner, Sitzmöbel und Figuren, werden hergestellt. Verkauft werden diese Kostbarkeiten in einer großen Ausstellungshalle. Jedes Stück ist mit einer Nummer versehen, so dass man den Künstler ausfindig machen und ihm über die Schulter blicken kann. Unter einfachen Makutidach - Hütten sitzen die Kunstarbeiter zusammen und schleifen, klöppeln und polieren. Auf einem Hinweisschild steht, dass es nicht erlaubt ist, von den Künstlern direkt zu kaufen. Wenn Sie einen Rundgang durch das Künstlercamp machen, werden die Arbeiter versuchen, ihre Ware direkt anzubieten. Lassen Sie sich nicht drauf ein! Die Preise in der Verkaufshalle sind einmalig. Die Produkte von guter Qualität! Akamba liegt in Changamwe Richtung Flughafen im Industriegebiet. Mit dem Taxi erreichen Sie die Cooperative von Ihrem Hotel aus in etwa einer Viertelstunde. Die Öffnungszeiten sind tägl. von 9-18 Uhr.

 

Bombolulu :

           

Für einen Besuch im « Bombolulu Handicraft Center » sollten Sie sich unbedingt länger Zeit nehmen. 19 69 wurde das Zentrum für Menschen mit Körperbehinderung (APDK) von der kenianischen Gesellschaft gegründet. Die körperbehinderten Künstler fertigen Waren wie z. B. filigraner Schmuck, handbedruckte Textilien, Sisaltaschen und Holzfiguren an. Etwa 200 Menschen leben, wohnen und arbeiten in diesem Dorf. Wenn man möchte kann man sich bei einer Führung die Wohnhütten ansehen. Selbst Rollstühle und Behindertendreiräder werden von den hier lebenden Menschen selbst gemacht. Mit nur 50 Euro Unterstützung, leisten Sie einen Beitrag, das ein Gehbehinderter einen Rollstuhl erhält. Verpassen Sie nicht sich auch diese Werkstätte zeigen zu lassen. Mit jedem gekauftem Souvenir tragen Sie dazu bei, dass diese Einrichtung erhalten bleibt. Übrigens wird « Bombolulu » immer beliebter und wird deshalb von vielen Touristen und Besuchern aufgesucht. Die Öffnungszeiten sind von Montag - Freitag 8 – 17 Uhr! Werkstätten mit Mittagspause von 12 – 14 Uhr30.

Weiter          Zurück          Home          Inhalt Kenya